closed

Posa und RSV verlängern

Roberto Posa und der RSV Margretenhaun werden auch in Zukunft gemeinsame Wege gehen. Beide Parteien einigten sich darauf die gute Zusammenarbeit über die aktuelle Saison hinaus um ein weiteres Jahr zu verlängern.

Roberto: „Diese Entscheidung war für mich die logische Konsequenz. Ich wurde hier im letzten Sommer echt super aufgenommen und ich fühle mich aktuell sehr wohl in Margretenhaun. Ein Trainer für eine Saison war ich noch nie, das soll auch hier so bleiben. Ich will das Team weiter Stück für Stück voranbringen und der Mannschaft meine sichtbare Handschrift aufdrücken. Der Grundstein wurde im Sommer mit der Umstellung unseres Spielsystems gelegt, jetzt gilt es die Abläufe die nächsten Wochen und Monate weiter zu verbessern. Wir haben im Winter sehr gut gearbeitet, aktuell ziehen alle Jungs super mit und die tägliche Arbeit macht einfach großen Spaß. Ich hoffe das es nächstes Wochenende auch bei uns endlich losgeht und freue mich schon auf die nächsten gut 11 Wochen bis zum Sommer.“

Margretenhauns frisch gebackener Abteilungsleiter Sören Huder erklärte:
„Wir sind froh mit Roberto einen so guten Fang gemacht zu haben, der unsere Mannschaft in dieser für uns so schwierigen Phase übernommen hat. Es tut gut zu sehen wie unsere Jungs nach dem Abstieg die Freude am Spiel zurück gefunden haben und die Zuschauer mit schönen Spielen begeistern. Unter Roberto hat sich mannschaftlich und taktisch viel bewegt und die Ergebnisse stimmen ebenso. Es passt derzeit einfach und wir sind überzeugt den absolut richtigen Weg eingeschlagenen zu haben.“

Posa übernahm die Mannschaft im Sommer nach dem bitteren Abstieg in die A-Liga Rhön. Aktuell belegt der Verein mit 36 Punkten aus 17 Spielen einen Platz in der Spitzengruppe der Liga.